Drucken

Rennfieber auf der närrischen Piste: Aufs Gas drückten die Akteure in der Bergvogtei.

Daniel Kuttruff und Clemens Baumgartner beim närrischen „Boxen-Stopp“ in Riedichen. Foto: Berger

 

ZELL-RIEDICHEN (klab). Närrisch richtig aufs Gas drückten beim Kappenabend die Riedicher Narren. Witzig, spritzig zauberte das junge Team um Vögtin Nicole Seeberger eine gepfefferte "fasnächtliche Rallye" auf der Bühne. Jetzt, wo die närrische Saison unaufhaltsam ihrem Höhepunkt zustrebt, sind auch die Fasnächtler in Riedichen nicht mehr zu bremsen.

Während Hürus Flori eine komplette Skiausrüstung erhielt, revanchierte sich dieser bei den Riedicher Öko-Freaks mit einer perfekt ausgestatteten "Biotopkläranlage". Für prickelndes Rennfieber auf der "närrischen Piste" sorgten nicht nur die beiden cleveren Sportreporter Jacob und Lukas Gersbacher.

Auch Anton Schmids humorgewürzte Prognosen als "Wetterfrosch" hatten es in sich. Kündigt doch so manches Geschehen im Dorf die bevorstehenden klimatischen Veränderungen an. "Au die Junge und die Alte, sollte sich an Tempo 30 halte", so Schmids gut gemeinter Rat. Närrisch heiter aufgemischt wurde die Szene auch von Jasmin Rätzer und ihrer Show "Riedichen sucht den Superstar", bei der den hoffnungsvollen Jung-Talenten Maria Philipp, Simon Wetzel, Lisa Berger und Jeremy Gelin der Wind ganz schön kräftig um die Nase wehte. Interessantes zu berichten gab es beim Boxen-Stopp der Rennprofis Clemens Baumgartner und Daniel Kuttruff, und für eine flotte Tanzeinlage beim "Grand Prix-Spektakel" sorgte das Anke-Wiiber-Ballett.

 

Quelle: Badische Zeitung